Cutscene

(K)ein Versprechen für die Ewigkeit.

brd-wieinaltenzeiten

Wie in alten Zeiten (2015)

(4/6) Richard (Pierce Brosnan) und Kate (Emma Thompson) sind geschiedene Leute, was vor allem sie ihn mit scharfen Kommentaren nur allzu gerne spüren lässt, als die beiden sich auf einer Feier treffen. Er vermittelt ein wenig das Bild eines weise gewordenen Playboys, der mit zunehmendem Alter erkennt, worauf es im Leben wirklich ankommt. Das Ex-Ehepaar scheint zwar ohne einander gut klarzukommen, doch ein skrupelloser Geschäftsmann bringt sie in gewisser Weise wieder zusammen. Richard’s Firma geht plötzlich in Konkurs, weil er und die anderen Angestellten mit faulen Wertpapieren gelockt und sauber über den Tisch gezogen wurden. Profiteur der Aktion ist ein gewisser Vincent Kruger, der die stolze Summe von 10 Mio. Dollar in ein Verlobungsgeschenk reinvestiert. Seine zukünftige Frau Manon (Louise Bourgoin) soll einen wertvollen Diamanten anlässlich der Trauung in einem französischen Chateau als Halskette tragen, verrraten die Medien. In besagtem „Auge des Regenbogens“ stecken Richard und Kate’s gesamte Ersparnisse; Hauseigentum und Altersvorsorge sind bedroht.

Weiterlesen: Cutscene: Wie in alten Zeiten, Der ewige Gaertner, Bros Before Hos

Von Rache und inneren Dämonen.

brd-borgman

Borgman (2015)

(5,5/6) Niederländisches Kino? Woran denkt man da? Wenn die Filmwelt fair wäre, an Borgman. Der Thriller von Regisseur Alex van Warmerdam (der auch das Drehbuch verfasste) nahm 2013 völlig zurecht am offiziellen Wettbewerb der Filmfestspiele von Cannes teil – als erster niederländischer Beitrag seit beinahe 40 Jahren. Der Film erzählt die Geschichte des obdachlosen Camiel Borgman (Jan Bijvoet), der aus seinem Versteck im Wald gejagt wird und anschließend vergeblich einen Unterschlupf bei Anwohnern der näheren Umgebung anstrebt. Bis ihn Marina (Hadewych Minis) in ihrem Gartenhaus einziehen lässt. Vor ihrem Mann Richard (Jeroen Perceval) verheimlicht sie das freilich, hat dieser Borgman immerhin schon einmal windelweich geprügelt, als er um Obdach ersuchte. Doch schon bald ergibt sich für Borgman die Gelegenheit für Rache... und plötzlich wird es selbst für empathische Zuschauer schwer, noch Mitleid für den Protagonisten zu empfinden.

Weiterlesen: Cutscene: Borgman, Speak No Evil, The Second Coming

Liebe kann gefährlich sein.

brd-compulsion

Compulsion (2015)

(2/6) Wenn ich Heather Graham auf dem Cover einer aktuellen Blu-ray sehe, muss ich automatisch an eine ihrer sexy Paraderollen in den späten Neunzigern (Boogie Nights) oder den Auftritt neben dem ungewöhnlichen Geheimagenten Austin Powers denken. Zuletzt drehte sie einige Serien (unter anderem Californication) und Independent-Produktionen. Eine solche stellt auch der kanadische Psychothriller Compulsion dar, mit Graham in der Hauptrolle. Sie verkörpert darin das zunächst augenscheinlich brave Heimchen am Herd, das sich jeden Tag die größte Mühe gibt, ihren Lebensgefährten Fred (Kevin Dillon) mit kulinarischen Köstlichkeiten und anderweitigen Reizen zu verwöhnen. Früher arbeitete sie in einem Restaurant, heute kocht Amy (Heather Graham) aus purer Leidenschaft und übt fleißig für eine eigene Kochsendung, wie sie bei der Befragung von Detective Reynolds (Joe Mantegna) in ihrer Wohnung zu Protokoll gibt. Der Polizist untersucht das mysteriöse Verschwinden der Nachbarin.

Weiterlesen: Cutscene: Compulsion, Swelter, Honeymoon

Singen, tanzen, Leben retten.

brd-walkingonsunshine

Walking on Sunshine (2015)

(3,5/6) Süden, Sonne, Meer und heiße Urlaubsflirts. Auch die britische Studentin Taylor (Hannah Arterton) hatte es vor 3 Jahren schwer erwischt. Mit dem Abschluss in der Tasche kehrt sie nun in die zauberhaft schöne Region Apulien zurück und erhofft sich ein Wiedersehen mit dem gutaussehenden Italiener Raf (Giulio Berruti), für den sie offensichtlich noch Gefühle hegt. Eine kleine Tanzeinlage zu Madonna’s Hit Holiday am Flughafen verbreitet sofort gute Laune und man wird noch mehr solcher Momente in der 97-minütigen Musical-Romanze Walking on Sunshine erleben. Neben einer Karaoke-Fassung, die zum ungenierten Mitsingen im heimischen Wohnzimmer einlädt, macht es auch unheimlich Spaß, die vorgetragenen Songtitel mitsamt originalen Interpreten zu raten – die Melodien aus den 80er Jahren schlummern einem schließlich allesamt noch im Gedächtnis.

Weiterlesen: Cutscene: Walking on Sunshine, Planes 2, God Help The Girl

Planung und Umsetzung.

brd-mrhoppysgeheimnis

Mr. Hoppy's Geheimnis (2014)

(3,5/6) Der Preis der Liebe ist manchmal hoch. Zu dieser Erkenntnis kommt auch der titelgebende Pensionär Mr. Hoppy (Dustin Hoffman) - ein Amerikaner, den es im Alter nach London verschlagen hat. Seine große Leidenschaft ist die Botanik, wobei das eigentlich nur die halbe Wahrheit darstellt. Trotz paradiesisch bepflanztem Balkon im vierten Stock einer modernen Wohnanlage gilt sein Interesse viel mehr der versetzt unter ihm wohnenden Mrs. Silver (Judi Dench), auf deren Balkon in der dritten Etage er einen exzellenten Blick werfen kann. Seit ihrer allerersten Begegnung im Fahrstuhl ist er heimlich verliebt in die ältere Dame, die einen relativ hippen Charme versprüht. Nur ist Mr. Hoppy leider ein sehr schüchterner Zeitgenosse und traut sich weder, ihr seine Gefühle zu gestehen, noch eindeutige Annäherungsversuche zu starten. Dabei wäre die Zusammenführung zweier einsamer Herzen doch eine feine Sache. Mr. Hoppy's Geheimnis ist also offensichtlich und er soll die Gelegenheit bekommen, seine Mrs. Silver für den Moment glücklich zu machen.

Weiterlesen: Cutscene: Mr. Hoppy's Geheimnis, Guns N‘ Roses, Dark World 2