Drama - Romance

Expandieren oder sterben.

brd-umjedenpreis

Review | Kritik | Bewertung
Um jeden Preis - At Any Price (2014)

Bewertung: 4,5 von 6
Studio: Condorde Home Ent.
www.umjedenpreis-derfilm.de

Henry Whipple (Dennis Quaid) ist Geschäftsmann mit Leib und Seele und schreckt für einen lukrativen Deal nicht einmal davor zurück, trauernden Gästen auf einer Beerdigung ein Stück Nutzland abzukaufen. Normalerweise bewirtschaftet er in Familientradition zahlreiche Maisfelder von Kunden, das erworbene Grundstück aber möchte er seinem älteren Sohn Grant schenken, um ihn mehr in die eigenen Zukunftsvisionen einzubinden. Henry ist Top-Verkäufer in mehreren Bezirken und Farmer in der vierten Generation, weshalb er sich nichts sehnlicher wünscht, als dass der eigene Nachwuchs in seine Fußstapfen treten würde. Doch der lässt sich lange bitten…

Weiterlesen: Um jeden Preis - At Any Price

So ist eben der Lauf des Lebens.

brd-seinletztesrennen

Review | Kritik | Bewertung
Sein letztes Rennen (2014)

Bewertung: 6 von 6
Studio: Universum Film
www.sein-letztes-rennen.de

Was macht man mit einem Menschen, der jahrzehntelang frei und selbstbestimmt gelebt hat, wenn er alt und gebrechlich wird? Die Antwort ist schnell gefunden: Man steckt ihn ins Altersheim, wo sich liebe und aufopferungsvolle Menschen um ihn kümmern, damit er seinen Lebensabend unbeschwert und wohlbehütet genießen kann. Soweit die Theorie – die Praxis sieht oft anders aus und genau darum geht es in dem Film Sein letztes Rennen, in dem Komik-Altmeister Dieter Hallervorden letztes Jahr bewies, dass er selbst noch lange nicht zum alten Eisen gehört. Er spielt Paul Averhoff, einen ehemaligen Marathonläufer, der 1956 in Melbourne olympisches Gold in seiner Disziplin ergattern konnte und dadurch zu einem Volkshelden im Nachkriegsdeutschland wurde. Dies ist aber schon lange her und nun lebt der ergraute, bärtige Athlet von einst zusammen mit seiner Frau Margot (Tatja Seibt) in einem beschaulichen Häuschen am Rand von Berlin.

Weiterlesen: Sein letztes Rennen

Manche müssen erst in den sauren Apfel beißen.

brd-jobs

Review | Kritik | Bewertung
jOBS - Die Erfolgsstory von Steve Jobs (2014)

Bewertung: 5 von 6
Studio: Concorde Home Entertainment
www.concorde-home.de

Es dürfte in der heutigen Zeitrechnung nun wahrlich niemanden mit Zugang zu moderner Technik geben, dem der Firmenname Apple Inc. kein Begriff ist und der damit nicht unweigerlich den Mitbegründer und revolutionären Feingeist Steven "Steve" Paul Jobs in Verbindung bringt. Die Erfolgsgeschichte mit zahlreichen persönlichen Rückschlägen ist dennoch kaum jemandem in allen Einzelheiten bekannt. Ein Statussymbol hat seinen Preis, das wissen Käufer von Apple Produkten, welche Vision dahintersteckt, erfährt man in der höchst interessanten Filmbiografie Jobs, die es jetzt in den Home Entertainment Bereich geschafft hat.

Weiterlesen: jOBS - Die Erfolgsstory von Steve Jobs

Liebe in Zeiten von YouPorn.

brd-donjon

Review | Kritik | Bewertung
Don Jon (2014)

Bewertung: 4,5 von 6
Studio: Ascot Elite Home Entertainment
www.donjon-derfilm.de

Die angebliche Abstumpfung der Jugend durch das Internet ist seit Jahren Thema der älteren Generation und brachte bereits viele kritische Filme heraus. Oft waren die genauso oberflächlich, wie sie es ihren jungen Mitmenschen unterstellen. Da ist es schön, wenn sich ein junger Regisseur mal die Mühe macht, ein wenig Witz, überraschenden Weitblick und eine Brise Kunst in die verkrustete Debatte zu werfen. Joseph Gordon-Levitt, bei uns vor allem als gutherziger aber biederer Nebencharakter in The Dark Knight Rises oder Inception bekannt, macht genau das mit seinem Werk Don Jon. Als Drehbuchautor, Regisseur und Hauptdarsteller in Personalunion wirft er einen überraschend vielschichtigen Blick auf das Liebesleben eines jungen Mannes, der nur bei Internetpornos seine sexuelle Erfüllung findet. Jon Martello (Gordon-Levitt) ist ein Macho wie er im Buche steht: Er trainiert seinen Körper, pflegt sein Auto und hängt mit seinen Kumpels in Bars rum, um Frauen aufzureißen. Dabei sind die drei natürlich nicht zimperlich mit ihren Benotungen für die Reize des anderen Geschlechts. Trotzdem sind sie erfolgreich, allen voran Jon, der deshalb den Spitznamen Don Jon trägt.

Weiterlesen: Don Jon

Skurriles Liebesdrama mit zu viel Chi Chi.

brd-derschaumdertage

Review | Kritik | Bewertung
Der Schaum der Tage (2014)

Bewertung: 2 von 6
Studio: Studiocanal
www.derschaumdertage.de

Boris Vian's Roman Der Schaum der Tage (im Original: L’écume des jours) ist eine surrealistisch verfremdete, elegisch-tragische Liebesgeschichte. Erschienen ist diese bereits im Jahr 1946, wobei sie erst sehr viel später, soll heißen in den 60er und 70er Jahren zum Kultbuch aufgestiegen ist. Die große Problematik an solchen Geschichten ist, dass sich diese so gut wie gar nicht adäquat verfilmen lassen. Es ist schlichtweg zu schwierig, den Surrealismus, den Tiefgang der Charaktere sowie die Emotionalität der Geschichte unter einen Hut zu bringen. Niemand geringerer als Oscar-Preisträger Michel Gondry hat sich nun doch getraut, die surreale Romanze auf die Leinwand zu bringen. Herausgekommen ist ein quirliger, verspulter Film, zu dem wohl nicht jedermann einen Zugang finden wird.

Weiterlesen: Der Schaum der Tage