Electronic - House

Nostalgischer Elektrosound.

cd-avicii

Review | Kritik | Bewertung
Avicii - True (2013)

logo-saturnBewertung: 5,5 von 6
Label: Polydor (Universal)
www.avicii.com

Es ist schon manchmal erstaunlich, aus welchen simplen Anfängen sich zuweilen eine große Karriere entwickelt. Ein Beispiel hierfür ist der Aufstieg des Schweden Tim Bergling, der unter dem Namen Avicii mittlerweile der breiten Masse der musikbegeisterten Bevölkerung ein Begriff sein dürfte. Im letzten Jahr dominierte sein Track Levels das Radioprogramm ebenso wie die Hitparaden, spätestens aber seit seinem Chartstürmer Wake Me Up ist der in Stockholm geborene DJ und Produzent in aller Ohren. Wer hätte da gedacht, dass er seine musikalische Karriere mit einem Remix des doch eher schlichten Soundtracks zum C64-Spieleklassikers Lazy Jones begann? Tatsächlich ist Avicii trotz seines recht jungen Alters von gerade mal 24 Jahren über das Niveau spätpubertärer Klangspielereien längst hinausgewachsen. Dass der schwedische DJ als professioneller Künstler ernstgenommen wird, zeigt nicht zuletzt auch der Fakt, dass bekannte Musiker sich darum reißen, mit ihm zusammenarbeiten zu dürfen.

Weiterlesen: Avicii - True

Vor mir liegen wunderbare Tage...

cd-2raumwohnung

Review | Kritik | Bewertung
2raumwohnung - Achtung fertig (2013)

logo-saturnBewertung: 6 von 6
Label: Vertigo Berlin (Universal)
www.2raumwohnung.de

2raumwohnung ist ja nun schon lange kein Geheimtipp mehr. Allerdings ist es ja auch keine echte Band, sondern ein Projekt – eines der sehr erfolgreichen Humpe-Projekte. Und bei jedem neuen Albumrelease müssen sich Inga Humpe und Tommi Eckart wieder einmal (meinen) hohen Ansprüchen stellen, welche sie selbst hervorgerufen haben durch ihre beiden "Knaller-Alben" Kommt zusammen und 36 Grad. Also heißt es CD eingelegt und gespannt hören, was da so auf mich zukommt... Die elektronische Reise startet mit Euphonia. Ein optimaler Opener, um den Hörer einzustimmen auf das, was ihn im weiteren Programm noch erwartet. Es folgt der eigentliche Einstieg mit dem Titel Ich mag's genau so. Dieser Song klingt so, als wäre er Inga Humpe genau in dem Moment erst eingefallen, als sie ihn beginnt zu singen – unbeschwert, spontan und höchst zufrieden.

Weiterlesen: 2raumwohnung - Achtung fertig

Schiller weit entrückt.

cd-schiller3

Review | Kritik | Bewertung
Schiller - Opus (2013)

logo-saturnBewertung: 4,5 von 6
Label: Universal Music
www.schillermusic.com

Nur zur Erinnerung: Friedrich Schiller war einer der größten deutschen Dichter, gestorben 1805. Opus ist das lateinische Wort für Werk, meistens genutzt für musikalische Kompositionen. Kürzlich veröffentlichte ein anderer Schiller, mit bürgerlichem Namen Christopher von Deylen, sein mittlerweile achtes Studioalbum mit dem Titel Opus. Ein wirkliches „Werk“ ist das Album aber nicht, denn es nutzt eine Vielzahl bekannter klassischer Kompositionen. Schiller ist konkret ein Musikprojekt, dass von Deylen 1998 gründete und mit dem er in den letzten Jahren auch sehr erfolgreich war. Ausgangspunkt waren auch seine musikalischen Erfahrungen in der Kindheit und Jugendzeit.

Weiterlesen: Schiller - Opus

Tanz durch die Kulturen.

cd-crystalfighters

Review | Kritik | Bewertung
Crystal Fighters - Cave Rave (2013)

Cave Rave - Crystal FightersBewertung: 4,5 von 6
Label: Pias (Rough Trade)
www.crystalfighters.com

Die Crystal Fighters haben im Jahr 2010 die Clubszene rund um den Globus ganz schön überrascht, als sie Star of Love veröffentlichten. Dieses Debütalbum bescherte den drei in London lebenden Jungs einiges an Lob sowohl aus der Elektro-Pop-Ecke, als auch von Ravern überall auf der Welt. Der Nachfolger Cave Rave führt den vermeintlichen Käufer mit seinem Titel allerdings ein wenig in die Irre. Man erwartet bei Cave Rave ferner knallharte Rave-Beats, bekommt aber dann doch etwas ganz anderes auf die Ohren. Die Ethno-Einflüsse der Band sind bei diesem Release noch wesentlich ausgeprägter und die Rave- und Techno-Basis spielen im wahrsten Sinne des Wortes nur die Rolle der Hintergrundmusik.

Weiterlesen: Crystal Fighters - Cave Rave

Die Macht des Seins.

cd-william

Review | Kritik | Bewertung
will.i.am - #willpower (2013)

#willpower (Deluxe Edition) - will.i.amBewertung: 5 von 6
Label: Universal Music
www.twitter.com/iamwill

Ich würde behaupten, es ist keine allzu gewagte Prognose, dass diesen Herrn in der momentanen Blütezeit seines musikalischen Schaffens ausnahmslos jeder Freund von tanzbaren Elektropop / HipHop-Sounds entlang des Globus bestens kennen dürfte. Wenn William James Adams Jr. nicht gerade hitverdächtige Songs für Künstler wie unter anderem Usher, Britney Spears, Kesha oder Cheryl Cole produziert, nutzt er jene „Pausen“ seines primären Bandprojektes Black Eyed Peas, um sich auf Solopfaden musikalisch weiter austoben zu können. Wo er die scheinbar unendliche Energie hernimmt, bleibt dabei sein großes Geheimnis, weshalb es für viele Fans seiner Musik mit dem aktuellen Longplayer #willpower nur das Erzeugnis jener zu bestaunen lässt.

Weiterlesen: will.i.am - willpower