Fantasy - History

Der Überlebenskampf geht in die zweite Runde.

brd-panemcatchingfire

Review | Kritik | Bewertung
Die Tribute von Panem - Catching Fire (2014)

Bewertung: 6 von 6
Studio: Studiocanal
www.facebook.com/TributeVonPanem

Die menschliche Neugier nach außergewöhnlichen Science-Fiction-Geschichten ist ungebrochen und ein Massenpublikum lechzt nach neuem Futter für eine spannende Abendunterhaltung. Die erste Verfilmung der dreiteiligen Romanreihe von Suzanne Collins stellte uns zufrieden und Die Tribute von Panem – The Hunger Games spielte weltweit rund 691 Mio. US-Dollar ein. Ein stattlicher Erfolg, der gewissermaßen verpflichtet. Aus drei Büchern sollen vier Filme entstehen, bestätigte Lionsgate und im Hintergrund hört man ordentlich die Kasse klingeln. Bis zum großen und mit Sicherheit dramatischen Finale muss man sich voraussichtlich noch bis November 2015 gedulden, zuvor gibt es aber noch einiges zu erzählen. Für Freunde des gemütlichen Home Entertainment gibt es den Leckerbissen Die Tribute von Panem – Catching Fire inzwischen auf Blu-ray, DVD und Video on Demand.

Weiterlesen: Die Tribute von Panem - Catching Fire

Zwerge auf Abwegen.

brd-derhobbit2

Review | Kritik | Bewertung
Der Hobbit: Smaugs Einöde (2014)

Bewertung: 4 von 6
Studio: Warner Home Video
www.warnerbros.de

Der neuseeländische Regisseur Peter Jackson hat sich bereits vor Jahren zum offiziellen Nachlassverwalter von J.R.R. Tolkien ernannt. Mit der Verfilmung des Fantasy-Meisterwerks hat er sich selbst ein Denkmal gesetzt und der Welt eine Filmreihe geschenkt, welche das literarische Erbe des Briten Tolkien in brillantester Weise visualisiert. Nach dem großartigen Erfolg von Der Herr der Ringe hat Jackson im Jahr 2011 damit begonnen ein weiteres bekanntes Tolkien-Werk zu verfilmen: Der Hobbit. In dem Bemühen, aus dem im Original knapp 300 Seiten dicken Buch eine ebenso bombastische Trilogie zu zaubern, wie es ihm schon einmal gelungen ist, musste er leider die Originalhandlung massiv strecken. Dies ist bereits im ersten Teil Der Hobbit: Eine unerwartete Reise klar zu Tage getreten. Zwar wurde die ursprüngliche Handlung des Buches als ungefähres Orientierungsgerüst verwendet, aber zahlreiche weitere Motive aus anderen Tolkien-Werken wie etwa Nachrichten aus Mittelerde eingesponnen.

Weiterlesen: Der Hobbit: Smaugs Einoede

Wenn das Spiel ernst wird.

brd-endersgame

Review | Kritik | Bewertung
Ender's Game - Das große Spiel (2014)

Bewertung: 5 von 6
Studio: Constantin Film
www.enders-game-film.de

Wir sind nicht alleine im Weltall. Was Science-Fiction Freunde schon immer begeistert, könnte vielleicht sogar irgendwann von einem reinen Gedankenspiel zu einer "Ich wusste es doch schon immer"-Realität werden. Was passieren kann, wenn fremde Spezies aufeinander treffen, damit beschäftigte sich unter anderem auch der Schriftsteller Orson Scott Card in seinem Roman Ender's Game, der es als filmreifer Erzählstoff erst Jahre später in die Kinos schaffte und nun auf Blu-ray und DVD erscheint. Nicht unbedingt eine Odyssee, aber eben ein langwieriger Prozess, bis ein gewisser Gavin Hood sich am Drehbuch beteiligte und zeitgleich das Regiezepter zu Card's Zufriedenheit übernahm. Das Ergebnis ist nicht nur phasenweise beeindruckend, weil mit viel Phantasie umgesetzt. Die Handlung spielt in der Zukunft, 50 Jahre nach einem verheerenden Angriff einer insektoiden Alienrasse auf der Erde, bei dem neben militärischen Streitkräften auch zahlreiche zivile Opfer zu beklagen wären.

Weiterlesen: Ender's Game - Das grosse Spiel

Philosophie light - garantiert mit nur einer Kalorie.

brd-thephilosophers

Review | Kritik | Bewertung
The Philosophers - Wer Überlebt? (2014)

Bewertung: 1,5 von 6
Studio: Ascot Elite Home Entertainment
www.ascot-elite.de

Wirklich geistreiche philosophische Themen findet man in Filmen des Unterhaltungskinos nur sehr selten. Interessanterweise hat das theoretische Abstraktionsniveau hier nicht unbedingt etwas mit dem Publikumserfolg zu tun - einfache Gleichungen wie „Kassenschlager = Kaffeehaus-Philosophie“ oder „Kinoflop = tiefgründiger philosophischer Diskurs“ gehen nicht auf. Ein Beispiel ist etwa Matrix, der nicht nur an den Kinokassen einschlug wie eine Bombe, sondern selbst im Philosophie-Studium als cartesianische Erkenntnismetapher behandelt wird. Womit auch das Vorurteil ausgeräumt wäre, wonach ein Massenpublikum nichts von tiefgründigen Stories hält.

Weiterlesen: The Philosophers

Schattenjäger und andere Fabelwesen.

brd-chronikenderunterwelt

Review | Kritik | Bewertung
Chroniken der Unterwelt: City of Bones (2014)

Bewertung: 4,5 von 6
Studio: Constantin Film
www.chronikenderunterwelt.de

An ihrem fünfzehnten Geburtstag beschäftigen Clary Fray (gespielt von Lily Collins) viele Gedanken, allen voran jedoch ein geheimnisvolles Symbol, das sie in einen New Yorker Club lockt. Hier wird sie unfreiwillig Zeugin eines Mordes, der eigentlich keiner im klassischen Sinne ist und den vor allem offensichtlich nur sie als solchen wahrnehmen kann. Die Aufklärung folgt wenig später durch den Täter selbst: der düster gekleidete Schönling mit der blonden Lockenmähne heißt Jace Wayland (Jamie Campbell Bower als neuer Mädchenschwarm) und ist einer der letzten Schattenjäger. Eine aussterbende Rasse an Halbengel-Wesen, die mit kämpferischer Durchschlagskraft die Welt von bösen Dämonen befreien.

Weiterlesen: Chroniken der Unterwelt: City of Bones