Live

intpic-annagramm

Live:
Annagramm

am 28. Oktober 2014 in Köln

Annagramm, das sind Chriss Gross und Anna Beetz. Bühnenerfahrung hatten beide bereits vor dem gemeinsamen Musikprojekt: Chriss als Schlagzeuger und Produzent, Anna als Theaterschauspielerin. Seit dem Jahr 2010 machen die beiden gemeinsam Musik. Im Januar erscheint ihr Debütalbum. Wie dieses entstanden ist und wer ihnen dabei unter die Arme griff, verraten sie uns in einem kurzen Interview. Ihre Musik ist geprägt von minimalistischen Elektro-Beats. Chriss selbst sitzt am Schlagzeug, Anna singt. Ihre deutschsprachigen Texte handeln von Sehnsucht und Emotionen, die jeder von uns kennt. Ab November sind Annagramm zudem gemeinsam mit Anne Clark auf Deutschland-Tour. Lasst Euch entführen in die Welt von Annagramm, einer Welt voller Träume und spannender Sounds.

Weiterlesen: Live: Annagramm

act-kongos2

Live:
Kongos

am 27. Oktober 2014 in Hamburg

Kongos sind nicht nur eine Band - sie sind vielmehr eine Familie. Die vier Brüder sind die Söhne des Sängers und Songwriters John Kongos (He's Gonna Step on You Again), welcher in den Siebziger Jahren vor allem in Großbritannien mehrere Charterfolge verzeichnen konnte. Groß geworden sind sie in London und Südafrika, aktuell leben sie aber in Phoenix, Arizona. Dylan (Bass, Gesang), Daniel (Gitarre, Gesang), Jesse (Drums, Percussion, Gesang) und John (Akkordeon, Keyboard, Gesang) vereient nicht nur die Tatsache, dass jeder der Brüder zum Mikrofon greift, sondern auch das bemerkenswerte Talent, viele Instrumente zu beherrschen. Im August diesen Jahres veröffentlichten Kongos ihr Debütalbum unter dem Titel Lunatic mit insgesamt zwölf Tracks, über das wir auch in unserem Soundcheck berichteten. Ihre Musik ist kurz gesagt eine Mischung aus Folk, Country, Blues und Pop.

Weiterlesen: Live: Kongos

act-sonsofmorpheus2

Live:
Sons of Morpheus

am 17. September 2014 in Weinheim

Vor 2014 noch als Rozbub bekannt (deren Debütalbum S`esch Ziit übrigens auf Platz 1 der Schweizer iTunes Blues Charts schoss), wuchs das anfängliche Soloprojekt zu einer geschlossenen Band, agierte bald als Support-Act von Karma To Burn, stand mit The Animals auf der Bühne und tourte solo durch Osteuropa. Jetzt greifen sie mit neuem Namen den internationalen Musikmarkt an. Sons of Morpheus, das sind Manuel Bissig (guitars/vocals), Lukas Kurmann (bass) und Simon Gautsch (drums). Ihre Musik ist Rock mit der Prägung der Sechziger/Siebziger Jahre, kombiniert mit Klängen der Neuzeit. Im August diesen Jahres überzeugten sie bereits die Besucher der MUSEXPO Music Convention in Los Angeles, Kalifornien und nahmen in Tucson, Arizona gleich ihr neues Album Sons of Morpheus auf. Unterstützt wurden sie bei ihrer Projektarbeit durch den Produzenten Jim Waters (Sonic Youth).

Weiterlesen: Live: Sons of Morpheus