Willkommen in der Welt der Dinosaurier.

gm-legojurassicworld

Review | Kritik | Bewertung
LEGO Jurassic World (2015)

Bewertung: 5 von 6
Hersteller: Warner Bros.
www.facebook.com/LEGOJurassicDE

Seit 9 Wochen läuft der Blockbuster Jurassic World im Kino und sicherte sich mit mehr als 1,5 Milliarden Dollar an Einnahmen den dritten Platz der erfolgreichsten Filme aller Zeiten. Passend dazu veröffentlicht Warner Bros. Interactive Entertainment ein geradezu "kollossales Videospiel", das nicht nur eine, sondern gleich vier Episoden enthält. Genauer gesagt erwarten den Dino-Fan liebevolle Umsetzungen aller bisher erschienen Filme: Jurassic Park (1993), Vergessene Welt: Jurassic Park (1997), Jurassic Park III (2001) und selbstverständlich das aktuelle Jurassic World. Wer alle Teile im Kino oder Zuhause gesehen hat, lässt sich gerne an die eine oder andere Szene erinnern... Der Paläontologe Alan Grant und seine Freundin/Kollegin, die Paläobotanikerin Ellie Sattler, suchen mit ihrem Forschungsteam in der Wüste von Snakewater, Montana nach Hinweisen auf prähistorische Lebewesen. Knochen, Abdrücke, alles was verwertet werden kann. Grant verfügt über eine Schaufel, kann mit ausgegrabenen Knochenstücken ganze Skulpturen nachbauen, um Hindernisse überwinden zu können. Allerdings kann nicht er darauf balancieren, sondern muss dies dem agilen Charakter Sattler überlassen.


Dem Grunde nach wird man im weiteren Verlauf von LEGO Jurassic World stets mit mehreren Figuren unterwegs sein und wechselt diese aufgrund ihrer speziellen Fähigkeiten regelmäßig durch. Viele der herumstehenden Gegenstände sowie Pflanzen können per Faustschlag zerstört und danach Punkte eingesammelt werden. Einige Bausteine bleiben aber liegen, um damit in Windeseile neue Gegenstände zu bauen. Eine Leiter beispielsweise, mit der auch die nicht agilen Spielfiguren vorankommen, wir brauchen sie schließlich spätestens beim nächsten zu lösenden Rätsel. Alan Grant kann übrigens mit einer gefundenen Velociraptor Kralle einige Dinge zerschneiden, sie dient also nicht einzig einem Mahnmal vor Gefahren, die auf beide noch zukommen werden ab dem Zeitpunkt des Eintreffens von John Hammond an der Ausgrabungsstätte. Der greise Multimilliardär erschuf auf der pazifischen Insel Isla Nublar mit Hilfe modernster Gentechnologie den Jurassic Park, bittet die Experten um ihre Meinung vor Ort und so fliegen sie mit ihm und dem exzentrischen Chaostheoretiker Ian Malcolm in ein spannendes Abenteuer. Was schon sehr früh angenehm auffällt, ist die lobenswerte Synchronisierung mit beinahe allen bekannten (deutschen) Stimmen aus den Filmen. Das bringt zusätzliche Atmosphäre neben der sagenhaft detailverliebten Spielwelt, bei der sich die Entwickler von Traveller's Tales wahrlich viel Mühe gegeben haben.

game-legojurassicworldLebendige Dinosaurier sowie allerhand weitere paläontologische Sensationen begeistern die Neuankömmlinge bei ihrer nachmittäglichen Besucherführung. Sie entdecken einen erkrankten Triceratops. Ellie Sattler möchte dem zuständigen Tierarzt helfen und später zurück ins Besucherzentrum fahren, während die anderen ihre Tour fortsetzen. Stinkende Dinohaufen scheinen für sie kein unangenehmes Problem darzustellen, Ellie schmeißt sich direkt hinein und wühlt nach nützlichen Bausteinen. Außerdem kann sie mit Hilfe einer Wasserkanne riesige Pflanzen aus dem Boden zaubern, auf die auch ihre Begleiter klettern dürfen. Kaum ist der Triceratops mit wenigen Zutaten geheilt, darf man sogar einen Dinosaurier aktiv steuern, Gegenstände zertrampeln und Mauern an brüchigen Stellen rammen. Die spielerische Abwechslung ist enorm. Vielleicht ist es sinnvoll, an dieser Stelle zu erwähnen, dass nach einer Freischaltung durch erfolgreiches Absolvieren des Story-Modus ein Freies Spiel möglich wäre. Teilweise gibt es Portale, um sich ein zweckdienliches Fahrzeug oder eben einen Dinosaurier an die Seite zu holen. Es gibt nämlich Gebiete und Hindernisse, für die man wiederum andere Spielfiguren als die derzeit verfügbaren benötigen würde, also noch viel mehr zu entdecken und auszuprobieren. Inzwischen kündigt sich ein tropischer Sturm direkt über der Isla Nublar an und legt die Fahrt von Grant, Malcolm und Hammond's Enkelkindern Lex und Timmy Murphy lahm.

Ein Stromausfall betrifft leider auch die elektrischen Schutzzäune und ein gefräßiger T-Rex kann unerwartet aus seinem Gehege ausbrechen. Eine der legendären Szenen in Jurassic Park inklusive spektakulärer Rettungsaktion ist in LEGO Jurassic World ähnlich aufwühlend umgesetzt, wofür man den Entwicklern höchsten Respekt aussprechen muss. Um die Gemüter zu beruhigen: in der LEGO-Welt sterben keine Figuren und selbst die dramatischsten Szenen sind mit einem Augenzwinkern versehen, das einen stets dezent schmunzeln lässt. Wenn der erfahrene und mit einem Gewehr bewaffnete Jäger Robert Muldoon, der eigentlich prima Fährten lesen kann, von frei herum streunenden Velociraptoren ausgetrickst wird beispielsweise. Wie die Geschichte ausgeht, wissen Fans bereits. An der Spielekonsole sind damit aber erst knappe 7 Prozent des Inhalts abgeschlossen! Also weiter im Geschehen mit einem kleinen Zeitsprung. In Vergessene Welt: Jurassic Park sind vier Jahre vergangen und Dino-Schöpfer John Hammond möchte sein Gewissen erleichtern. Er entsendet zu diesem Zweck eine Gruppe Forscher zur Isla Sorna, um das natürliche Leben der Dinosaurier dokumentieren. Ian Malcolm ist anfangs wenig begeistert, stimmt der Expedition (die er selbst eher als „Rettungsmission“ betrachtet) jedoch zu, als er erfährt, dass sich seine Freundin, die Biologin Sarah Harding, bereits auf der gefährlichen Nachbarinsel der Isla Nublar befindet.

game-legojurassicworld2Begleitet vom Umweltaktivisten Nick van Owen (bewaffnet mit Bolzenschneider und Brecheisen) und dem technisch versierten Ingenieur Eddie Karr trifft er bereits relativ schnell auf Harding, die mit ihrer Kamera beeindruckende Bilder schießt. Angreifende Dinosaurier lassen sich durch das Blitzlicht ablenken und Sarah gilt als weiterer agiler Charakter in LEGO Jurassic World. Malcolm's Tochter Kelly, die als blinde Passagierin mitgereist ist, verfügt über ähnliche Qualitäten, kann zudem wie Lex Murphy im ersten Teil mit einem lauten Schrei Glas zersplittern. In einer Nacht-und-Nebel-Aktion können van Owen und Harding ins Lager von Großwildjägern (beauftragt von der Biotechnologie-Firma InGen) eindringen und zahlreiche Tiere befreien, darunter ein verletztes Jungtier, welches sie mit zu ihrem mobilen Forschungslabor nehmen. Die stinksaueren Tyrannosaurus Eltern folgen ihnen und es wird ganz schön brenzlig... Auf der Flucht in Richtung Kommunikationszentrale werden sämtliche Beteiligte von einem Rudel Velociraptoren durch hohe Gräser verfolgt, was dieses Mal mit reichlich Slapstick-Einlagen versehen wurde. Überhaupt nimmt der Humor spürbar zu, entspannt so manches Nervenkostüm und macht die LEGO Umsetzung sogar für nicht selbst spielende Zuschauer sehenswert. Eine Spur der Verwüstung in San Diego später ist dann das zweite Abenteuer geschafft. Jurassic Park III und Jurassic World werden noch für so manche Überraschungen sorgen, führen allerhand neue Figuren (teilweise mit neuen Fähigkeiten) neben wiederkehrenden Rollen ein und sollten für etliche Stunden unvergesslichen Spielspaß sorgen.



redakteur-alex

Zusammenfassung Review | Kritik | Bewertung

Alexander Riede ist der Meinung...
Ich bin ehrlich gesagt nachhaltig beeindruckt von LEGO Jurassic World. Meine Erwartungshaltung war eher gering angesetzt, weil Lizenzspiele zu Kinofilmen in der Regel unter keinen guten Sternen stehen. Nach zwei abendfüllenden Sessions, in denen ich jeweils einen der insgesamt vier Filmen nachspielen durfte, entwickelte sich ein erstaunliches Suchtpotenzial am Controller. Die Entwickler zollen den cineastischen Vorlagen einen gewissen Tribut, bringen aber jedes Mal eine eigene Note in das Spielgeschehen mit ein. Langweilig wird es einem mit LEGO Jurassic World bestimmt nicht, dafür ist der Levelaufbau neben zahlreichen Gimmicks einfach zu abwechslungsreich gestaltet und es gibt noch so viel zu entdecken...!

Preisvergleich: LEGO Jurassic World