PC

Spielerarmut im Land der Risse.

gm-rift

Review | Kritik | Bewertung
Rift - Storm Legion (2012)

logo-gameworldBewertung: 5 von 6
Hersteller: Trion Worlds
www.riftgame.com

Mit Rift haben die Entwickler von Trion ein Spiel in den MMORPG-Ring geworfen, mit dem keiner so richtig gerechnet hat. Doch bereits mit seinem Erscheinen 2011 überraschte es mit einem ausgewogenem Gameplay, einer ansprechenden Grafik und einer soliden PvP-Einbindung. Mit der Erweiterung Storm Legion wurde die Welt Telara tatsächlich um mehr als das Doppelte erweitert. Neue Features und PvP-Karten gibt es oben drauf. Damit ist Rift – Storm Legion die umfangreichste Erweiterung des letzten Jahres und stellt damit sogar Mist of Pandoria in den Schatten. Höchste Zeit also, mal ein paar Stunden in Telara zu verbringen. Schade nur, dass dieses erstklassige MMORPG bei den Spielern nicht verbreiteter ist.

Weiterlesen: Rift - Storm Legion

Dynamisches Adventure für Einsteiger.

gm-jackkeane

Review | Kritik | Bewertung
Jack Keane und das Auge des Schicksals (2012)

logo-gameworldBewertung: 3,5 von 6
Hersteller: Deck 13
www.jack-keane.com

Fünf Jahre nach dem ersten (überraschend erfolgreichen) Abenteuer von Jack Keane kommt jetzt ein zweiter Teil in die Läden. Diesmal muss sich Jack durch Rätsel und Dialoge klicken, um die Geheimnisse des mystischen Auge des Schicksals zu ergründen. Auch wenn der Versuch, mehr Dynamik in ein Point&Click zu bringen misslingt, kann das Spiel bei einigen der alten Tugenden punkten. Letztlich kommt es wie es kommen muss. Jack Keane, der ewig bankrotte Schmuggler, ist im Gefängnis gelandet. Nicht in irgendeinem, sondern im schwer bewachten Inselknast von Shanghai. Dort teilt er sich schon einige Zeit - wie der wilde Bart vermuten lässt - die Zelle mit einem kauzigen Schamanen.

Weiterlesen: Jack Keane und das Auge des Schicksals

Überstunden für den Sensenmann.

gm-darksouls

Review | Kritik | Bewertung
Dark Souls: Prepare To Die Edition (2012)

logo-gameworldBewertung: 5 von 6
Hersteller: Namco Bandai
www.preparetodie.com

Gevatter Tod ist dieser Tage schwer beschäftigt. In Darksiders 2 muss er als Kratos-Klon mit Skeletor-Aussehen eine apokalyptische Verschwörung aufdecken. Als ob das nicht Arbeit genug für wäre, bringt Namco jetzt auch noch die PC Umsetzung der letztjährigen Konsolen-Hits Dark Souls. Das Spiel ist bekannt für seinen saftigen Schwierigkeitsgrad und das Massensterben des eigenen Charakters. Die Prepare To Die Edition macht ihrem Namen also alle Ehre. Viel zu tun für den Sensenmann! Zumal auch die PC Umsetzung, trotz einiger technischer Missstände, gut gelungen ist. Die Probleme bei der Konvertierung eines Konsolentitels auf den PC sind eigentlich immer dieselben: Grafische Bugs gepaart mit oft mäßiger optischer Qualität und eine fehlerhafte bis unzumutbare Steuerung für den PC. Das hat schon Konsolenklassiker wie Resident Evil 4 den PC-Aufritt versaut. Diese Probleme holen auch Dark Souls: Prepare To Die Edition ein.

Weiterlesen: Dark Souls: Prepare To Die Edition

Recyclete Ork-Reste.

gm-orcsmustdie2

Review | Kritik | Bewertung
Orcs Must Die! 2 (2012)

logo-gameworldBewertung: 4 von 6
Hersteller: Robot Entertainment
www.robotentertainment.com

Noch kein Jahr ist es her, da wurden wir dazu aufgerufen, eine Menge Orks durch den virtuellen Fleischwolf zu drehen. Schon findet dieser Aufruf seinen Wiederhall. Mit Orcs Must Die! 2 wird das fröhlich blutige Gemetzel an den zugegebenermaßen hässlichen Fantasy Prügelknaben fortgesetzt. Eine echte Weiterentwicklung des Spielprinzips gibt es nicht. Dafür eine Menge Spaß. Wie üblich bei einem Sequel knüpft es an die Geschichte des vorherigen Teils an. So beginnt Orcs Must Die! 2, wo der erste Teil aufgehört hat, nämlich bei der Feindschaft zwischen einem namenlosen, vorlauten Kriegsmagier und einer brünetten, langbeinigen Zauberin mit Hang zum Sadismus. Wir erinnern uns: Ersterer wurde zum Ordensführer, weil sein Meister einen tödlichen Unfall hatte. Daraufhin musste er einen Haufen Orks und Oger daran hindern, durch mysteriöse Kristallspalten zu flüchten.

Weiterlesen: Orcs Must Die 2

Totgesagte leben bekanntlich länger.

gm-aion

Review | Kritik | Bewertung
Aion (2012)

logo-gameworldBewertung: 5 von 6
Hersteller: Gameforge
www.aionfreetoplay.com

Bis heute gab es viele Versuche World of Warcraft von dem MMORPG-Thron zu stürzen. Age of Conan, Warhammer Online: Age of Reckoning und zuletzt Star Wars: The Old Republic. Alle diese Spiele haben ihre Eigenheiten und ihre Fans. Aber keines schaffte es. Einer der großen Hoffnungsträger war Aion. Es galt als erwachsener und anspruchsvoller, verschwand aber trotzdem, wie viele andere vor ihm, im Schatten von WOW. Vor Kurzem feierte Aion eine Art Comeback in Europa, als die deutsche Firma Gameforge sich des Spiels annahm. Jetzt ist es als Free-to-Play MMORPG zu haben und wird dank vieler Neueinsteiger wieder zum Leben erweckt.

Weiterlesen: Aion