Pop - World

Ein neuer Stern am deutschsprachigen Musik-Himmel.

cd-georgauflieder

Review | Kritik | Bewertung
Georg auf Lieder - Alexanderplatz (2014)

Bewertung: 5,5 von 6
Label: Island (Universal Music)
www.facebook.com/georgauflieder

Zu Georg auf Lieder und mir gibt es eine kleine Vorgeschichte... 2012 habe ich ein paar Tage in Berlin verbracht und irgendwann musste ich, wie wohl jeder Tourist in der Bundeshauptstadt, auch einmal den Alexanderplatz erkunden. Mit reichlich Tatendrang und einem Rucksack voller Pläne, was ich an diesem Tag noch alles machen wollte, ging ich also über den Alexanderplatz und wurde auf einmal hellhörig. In meinen Ohren verfing sich absolut Ohrwurm taugliche Musik. Bei genauerem Hinhören wurde ich dann endgültig eingefangen von angenehm abwechslungsreichen Texten. Also schnell die Pläne geändert, spontan mitten auf dem Alex Platz genommen und dem Hamburger Jungen einfach einmal eine Stunde lang gelauscht.

Weiterlesen: Georg auf Lieder - Alexanderplatz

Außer Drama nichts gewesen.

cd-alexdiehl

Review | Kritik | Bewertung
Alex Diehl - Ein Leben lang (2014)

Bewertung: 2 von 6
Label: RCA (Sony Music)
www.alex-diehl.de

Alex Diehl - wer um alles in der Welt soll das denn sein? So lautete zumindest meine erste Reaktion, als ich vor einigen Wochen das erste Mal den Namen des Singer-Songwriters aus Bayern vernahm. Letztlich war ich in der Folgezeit doch sehr überrascht, wie stark er supported und in den Medien gepusht wird. Pünktlich zum offiziellen Veröffentlichungstermin seines Debütalbums mit dem Titel Ein Leben lang hatte er einen Auftritt im ZDF Fernsehgarten und war in der BR Abendschau zu sehen. An dem Kerl muss wohl was dran sein, waren meine nächsten Gedanken. Erwartet habe ich beinahe einen zweiten Xavier Naidoo. Aber was soll ich sagen... erhalten habe ich wohl mehr eine modernere Version von Pur. Besonders herausgehoben wurde im Rahmen einer wirklich beeindruckenden Marketingstrategie die Vorab-Single Robin Hood.

Weiterlesen: Alex Diehl - Ein Leben lang

Gefühlsbetonter Pop-Sound.

cd-marlonroudette2

Review | Kritik | Bewertung
Marlon Roudette - Electric Soul (2014)

Bewertung:  4,5 von 6
Label: Vertigo Berlin (Universal Music)
www.marlonroudette.com

Marlon Roudette ist nun längst kein Unbekannter mehr in der Musikszene und vertreten auf den größten Bühnen dieser Welt. Bereits 2005 war sein Song Big City Life (damals noch als ein Mitglied des Duos Mattafix) ein absoluter Megahit und beinahe jedes Kind konnte diesen Ohrwurm vor sich hin summen. 2011 veröffentlichte er dann sein Solodebüt unter dem (wort-)spielerischen Titel Matter Fixed, unter anderem mit der erfolgreichen Single New Age, die in Deutschland mit gefühlter Leichtigkeit (wahrscheinlich auch Dank des Films What A Man mit Matthias Schweighöfer) Platz eins der Charts erreichte. Die Erwartungen an ein zweites Album waren riesig, die Wellen der Begeisterung ohnehin und Marlon Roudette wäre nicht der Erste gewesen, der deshalb Schiffbruch erleidet. Aber nein. Ein durchaus positiv eingestellter Künstler erscheint uns an dieser Stelle mit einem spannenden Longplayer, der zumindest alle formalen Anforderungen von moderner Unterhaltungsmusik erfüllt.

Weiterlesen: Marlon Roudette - Electric Soul

Cover bleibt eben Cover...

cd-resaid

Review | Kritik | Bewertung
Resaid - Acoustic Adventures (2014)

Bewertung: 3 von 6
Label: SevenOne Music (Sony Music)
www.resaid.de

Nachdem ich in den Neunziger Jahren meine vermeintlich „große“ musikalische Findungsphase hatte und ich heute manchmal mit regelrechtem Grausen auf die musikalischen Ergüsse der damaligen Zeit zurückblicke, habe ich mich im ersten Moment einfach nur alt gefühlt, als ich dieses Album in den Player einlegte. Mal ganz ehrlich: wie wirkt das auf Euch, wenn zwei junge Damen Anfang Zwanzig diese "alten" Hits nun auf einmal neu interpretieren? Die beiden waren doch bei dem einen oder anderen Song noch in Abraham's Wurstkessel, wie man so schön sagt und ja, ich war damals mittendrin, statt nur dabei. Wenn wir heute also halbwegs objektiv auf die musikalische Qualität der Neunziger Jahre zurückblicken, dann hat das mitunter auch etwas mit Fremdschämen zu tun. Umso erstaunter war ich über jenes Ergebnis, das Resaid mit ihren Acoustic Adventures abliefern.

Weiterlesen: Resaid - Acoustic Adventures

Die Wiederauferstehung der Powerfrau.

cd-anastacia

Review | Kritik | Bewertung
Anastacia - Resurrection (2014)

Bewertung: 5 von 6
Label: BMG Rights Management
www.anastacia.com

Nachdem Anastacia bei Ihrem letzten Albumrelease noch konstatierte It's A Man's World, verkündet sie mit ihrem im Mai diesen Jahren erschienenen Longplayer Resurrection nun die weibliche Auferstehung. Wer und warum und weshalb hier konkret aufersteht, hat sich mir nicht so ganz erschlossen, denn für mich war die Powerlady eigentlich nie wirklich weg gewesen. Erst zwei Jahre sind seit dem letzten Album vergangen und da ihre Songs kaum aus dem Radio verschwanden, ist es als ob eine gute alte Bekannte mal wieder etwas Neues von sich hören lässt. Der Hintergrund ist allerdings durchaus ernsthaft, denn nachdem Anastacia bereits 2003 an Brustkrebs erkrankt war, trat die bösartige Krankheit bei ihr zehn Jahre später erneut auf. Im letzten Jahr musste sie daher ihre Europa Tournee absagen, wurde behandelt und scheint glücklicherweise den Krebs ein zweites Mal besiegt zu haben. Bedenkt man diesen Zusammenhang, erscheint der Titel Resurrection (also Auferstehung) für ihre neue Platte mehr als einleuchtend.

Weiterlesen: Anastacia - Resurrection