Pop - World

Eine 16 Tracks andauernde Ballade.

cd-madelinejuno

Review | Kritik | Bewertung
Madeline Juno - The Unknown (2014)

Bewertung: 4,5 von 6
Label: Polydor (Universal)
www.facebook.com/MadelineJuno

Ich bin mir nicht sicher, ob die 19-jährige Sängerin Madeline Juno beim diesjährigen deutschen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest als Öko-Variante von Lena Meier-Landruth präsentiert werden sollte. Zumindest schlich sich bei mir dieser Eindruck ein, als ich die Darbietung des Songs Like Lovers Do sah und hörte. Statt kokett-jugendlichem Sex-Appeal verkörperte Madeline Juno eine um jede Künstlichkeit bereinigte Ernsthaftigkeit. Sie sang leidenschaftlich und um Wahrhaftigkeit bemüht, konnte damit aber leider das Publikum nicht vollends begeistern. Wenngleich sie uns also dieses Jahr beim Eurovision Song Contest in Kopenhagen nicht vertreten wird, so bleibt all jenen, die von dem jungen Mädchen aus dem Schwarzwald angetan sind, immerhin noch ihr Debütalbum The Unknown.

Weiterlesen: Madeline Juno - The Unknown

Eine CD wie eine Kuscheldecke.

cd-milow3

Review | Kritik | Bewertung
Milow - Silver Linings (2014)

Bewertung: 3 von 6
Label: Island (Universal)
www.milow.com

Milow ist zurück und er hat uns etwas mitgebracht: sein neues Album Silver Linings. Wie es klingt? Ähm... ganz neu... und ganz anders, als man es vielleicht erwartet hätte, einfach total anders... nein! Das ist Quatsch, ich mache bloß Spaß. Milow klingt hier natürlich genau so, wie man ihn kennt und da beginnt für meine Begriffe auch das Problem. Silver Linings ist ein nettes Album mit einigen schmusigen Songs. Man kann sich bildlich vorstellen, wie sich dazu verliebte Pärchen auf die Couch kuscheln und in trauter Zweisamkeit dem Gesang des schmusigen Glatzkopfes aus Belgien lauschen. Eben alles, wie man es kennt. Insgesamt zehn Songs findet man auf dem neuen Longplayer, der mit nur 35 Minuten Gesamtlaufzeit leider relativ überschaubar geworden ist.

Weiterlesen: Milow - Silver Linings

Die leidige Diskrepanz zwischen Anspruch und Wirklichkeit.

cd-missplatnum

Review | Kritik | Bewertung
Miss Platnum - Glück und Benzin (2014)

Bewertung: 3 von 6
Label: Four Music
www.glueckundbenzin.com

Ich habe immer noch die Lila Wolken vor dem geistigen Auge und eine besonders chillige Melodie im Ohr. Im Jahr 2012 konnte man schon irgendwie den Eindruck gewinnen, dass ohne diesen Song gar nichts mehr geht und der Nachhall überdauerte noch das folgende Jahr. Und dann eine großartige Nachricht: Miss Platnum hat ein neues Album? "Yippie, ick freu mir" mein erster Gedanke. „Lieber Kunst als Hits, Hits, Hits und keine Musik für kleine Mädchen und Jungs“ möchte Miss Platnum nach eigener Aussage machen. Verbunden mit diesem Statement war ich also gespannt wie ein Flitzebogen auf neues Songmaterial und bin dann doch ein wenig unsanft auf dem Boden der Tatsachen gelandet.

Weiterlesen: Miss Platnum - Glueck und Benzin

Soul aus Franken erobert die Welt.

cd-andreaskuemmert

Review | Kritik | Bewertung
Andreas Kümmert - Here I Am (2014)

Bewertung: 5,5 von 6
Label: Universal Music
www.andreas-kuemmert.de

Endlich hat das Ausnahmetalent der letzten Staffel von The Voice of Germany seine vermeintlich erste Platte veröffentlicht. Aber nein, man mag es kaum glauben: Here I Am ist eigentlich bereits seine sechste Veröffentlichung. Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, als ich Andreas Kümmert das erste Mal in der Pro7 Castingshow gehört habe, habe ich zu unserem Chefredakteur direkt gesagt: “Der Junge gewinnt das Ding!“ Natürlich fühle ich mich mehr als bestätigt, indem ich Recht behalten sollte. Ich habe auch schon wirklich sehnsüchtig auf das Album gewartet und wollte einfach wissen: was macht der leidenschaftliche Musiker jetzt mit dieser göttlichen Gabe, die nun auch einer breiten Masse bekannt gemacht wurde? Ich kann es an dieser Stelle schon einmal vorwegnehmen: das hat der Franke, der die Anforderungen jeder anderen Castingshow wohl nicht erfüllt hätte, wirklich gut gemacht.

Weiterlesen: Andreas Kuemmert - Here I Am

Anspruchsvoller Elektro-Pop aus Schweden.

cd-nonono

Review | Kritik | Bewertung
Nonono - We Are Only What We Feel (2014)

Bewertung: 5 von 6
Label: Warner Music
www.nonono.warnerreprise.com

In Schweden schießen die Newcomer-Bands nur so aus dem Boden, das weiß man mittlerweile. Ebenso, wie niemals der Strom an Kiefernholzmöbeln von IKEA versiegen wird, versiegt wohl auch jemals der Strom an immer neuen musikalischen Talenten aus dem Land der Elche, der Mitternachtssonne und des Köttbullar. Sicherlich bringen es nicht alle zum gleichen epochalen Ruhm, wie er ABBA oder Roxette zu Teil wurde, aber versuchen kann man es ja trotzdem. Das hat sich wohl auch die neu gegründete Band Nonono gedacht. Bereits im letzten Jahr veröffentlichte das Trio den Hit Pumpin Blood, der mit seinem beschwingten Beat und der lockerleichten Stimmung die er verbreitet, auch meinen Geschmack gut getroffen hat.

Weiterlesen: Nonono - We Are Only What We Feel