Groovender Retro-Sound.

cd-markronson2

Review | Kritik | Bewertung
Mark Ronson - Uptown Special (2015)

Bewertung: 4 von 6
Label: Sony Music
www.markronson.co.uk

Mark Ronson ist ein absolutes Allround-Talent im musikalischen Bereich: er arbeitet hauptamtlich als einer der bestbezahlten DJs, ist ganz nebenbei ein von Kritikern und Fans gleichermaßen gefeierter Produzent und von Zeit zu Zeit macht er dann auch noch sein eigenes Ding. So ist das wohl, wenn musikalische Früherziehung fruchtet oder was meint Ihr, wäre wohl aus Euch geworden, wenn der Stiefvater Gitarrist bei Foreigner gewesen wäre? Natürlich kennt man den Londoner vor allem in Verbindung mit der bedauerlicherweise nicht mehr unter uns weilenden Amy Winehouse, deren Album Back To Black und dem Smash-Hit Valerie. Ronson ist aber eben nicht nur Produzent. Sein neuester Streich mit dem Titel Uptown Special bietet immerhin eine große Bandbreite an musikalischen Stilen, in erster Linie natürlich Funk und R'n'B Sounds.


Müsste ich jetzt ein Label aus der Schublade holen, würde ich definitiv "groovy" wählen. Wie von Mark Ronson zu erwarten, arbeitet er wieder mit speziellen Gästen wie etwa Stevie Wonder, Bruno Mars, Kevin Parker oder Jeff Bhasker zusammen. Die Newcomerin Keyone Starr reserviert sich unter den vertretenen Künstlern den Status als „Soul-Queen“. I Can't Lose lebt sehr stark von ihrer beeindruckenden Stimme. Der Song selbst wirkt auf mich wie eine jener Auskopplungen eines beliebigen 80er Jahre Dance-Movies. Das Stichwort „Achtziger Jahre“ ist für das Programm auf Uptown Special recht treffend: viele Tracks wirken beinahe wie ein Import aus einer längst vergangenen Epoche. Das ein oder andere Mal fühlt man sich sogar erinnert an die guten Zeiten von Prince.

act-markronson2Feel Right mit Mystikal ist ein weiteres Indiz dafür. Nicht ganz jugendfrei, extrem funky und einfach mitreißend. Die Nummer ist klanglich eine gute Mischung aus James Brown und erwähntem Prince und wenn man dann auch noch mit Bruno Mars zusammenarbeitet, ist das Ziel eigentlich klar definiert. Man möchte nicht nur einen simplen Achtungserfolg landen, sondern direkten Kurs auf die Charts nehmen. Was soll ich sagen... Mission erfüllt. In Großbritannien logischerweise auf Platz Eins in den Albumcharts, in den USA auf Position fünf, in Australien auf der Zwei und die aktuelle Single Uptown Funk mit Bruno Mars ist auf Platz 4 der iTunes Charts. Braucht man da noch mehr Argumente? Ich denke mal, das Album ist mit seinen insgesamt 11 Anspielpunkten betrachtet ein vielversprechendes Projekt. Uptown Funk sollte an dieser Stelle trotzdem gesondert herausgestellt werden.

Der Song ist meines Erachtens zweifelsfrei der Stärkste des Longplayers. Ich finde ihn nicht nur überzeugend und einnehmend, sondern eben auch überraschend, da ich bisher einen anderen Bruno Mars kennenlernen durfte. Ganz einfach gesagt: es gefällt mir, was ich höre. Ehrlicherweise muss man an dieser Stelle aber erwähnen, dass es sich hier wohl um den einzigen Titel mit echtem Hit-Potential handelt. In Case of Fire beispielsweise ist einer von mehreren sehr entspannten Tracks, der zum relaxen einlädt. Auch hier fühlt man sich wieder in die frühen 80er Jahre zurückversetzt. Heavy And Rolling knüpft nahtlos an und erinnert fast schon ein wenig an Marvin Gaye. Alles in allem ist Uptown Special zwar nicht das Beste, was ich jemals gehört habe und dennoch bringen viele Tracks unheimlichen Spaß, weshalb sich das Album bedenkenlos weiterempfehlen lässt.



redakteur-nicola

Zusammenfassung Review | Kritik | Bewertung

Nicola Scheidler ist der Meinung….
Selbst wenn dieses Release voraussichtlich nur einen echten Hit hervorbringen wird, bekommt man es hier doch mit einer groovy, funky Platte zu tun. Die Tracks bewegen sich leider nicht alle auf gleich hohem Niveau, so dass man kein durchweg positives Resümee ziehen kann. Die musikalische Zeitreise durch unterschiedliche Stilrichtungen bringt aber einiges an Freude mit sich und hat etwas unglaublich Entspannendes. Wenn man die Erwartungen an Mark Ronson also nicht allzu hoch ansetzt, erhält Uptown Special in jedem Fall das Prädikat hörenswert.

Preisvergleich: Mark Ronson - Uptown Special