R'n'B - Soul

Erfrischender Soulimport aus Österreich.

cd-saintlu

Review | Kritik | Bewertung
Saint Lu - 2 (2013)

2 - Saint LuBewertung: 5 von 6
Label: Warner Music
www.saintlu.com

Als ich die CD mit dem zugegebenermaßen schlichten Titel 2 in den Player einlegte, hatte ich absolut keine Ahnung, was mich darauf erwarten wird. Von der Künstlerin Saint Lu hatte ich noch nie etwas gehört und auch Assoziationen hatte ich so gesehen keine. Kaum erklingen die ersten Töne, bin ich schon ganz Ohr. Saint Lu verfügt über eine sehr kräftige und ausdrucksvolle Stimme, die einen sofort in den Bann zieht. Dem Klang nach zu urteilen, handelt es sich bei der talentierten jungen Dame um eine US-Amerikanerin oder vielleicht auch Kanadierin – doch weit gefehlt: hinter Saint Lu verbirgt sich niemand anderes als die Österreicherin Luise Gruber.

Weiterlesen: Saint Lu - 2

Alicia Keys wieder mit reichlich Soul.

cd-aliciakeys2

Review | Kritik | Bewertung
Alicia Keys - Girl on Fire (2012)

Girl On Fire - Alicia KeysBewertung: 5 von 6
Label: Rca (Sony Music)
www.aliciakeys.com

Mit Girl on Fire ist nun das fünfte Album von Alicia Keys erschienen. Nachdem das letzte Release The Element of Freedom, das zwar grundsolide war, ein wenig enttäuschte, schaut man nun gespannt auf das neue Album. Und dieses hat schon zu Beginn eine echte Überraschung parat: ein Instrumental-Solo, das einfach nur wunderschön ist. Es wird ja immer von allen Seiten gefordert, dass sich Künstler neu erfinden sollen. Auf diesen Zug springt Alicia Keys sogleich mit Brand New Me auf und besingt eindrucksvoll, wie sie sich verändert hat. Und auch wenn bestimmt nicht jeder Fan der gleichen Meinung sein wird, findet die Künstlerin genau diese Veränderung wichtig und absolut richtig auf ihrem Lebensweg.

Weiterlesen: Alicia Keys - Girl on Fire

Ein Gorilla an der Jukebox.

cd-brunomars2

Review | Kritik | Bewertung
Bruno Mars - Unorthodox Jukebox (2012)

Unorthodox Jukebox - Bruno MarsBewertung: 4 von 6
Label: Elektra (Warner)
www.brunomars.de

Populär ausgerichtete Radiostationen zu finden, die ohne einen Song auskommen, bei dem ein gewisser Herr Peter Gene Hernandez als Teil des Produzententrios The Smeezingtons (neben Philip Lawrence und Ari Levine) seine Finger mit im Spiel hatte, gerät in diesen Tagen zu einem unmöglichen Unterfangen. Mal ganz abgesehen von wehenden WM-Flaggen und den Featurebeiträgen für Travie McCoy’s Billionaire oder B.o.B.‘s Nothin‘ On You gibt es da noch die eigenen Megahits Just The Way You Are, Grenade und Marry You. Logisch, dass einige Auszeichnungen für den gebürtigen Hawaiianer folgten und er vom Time Magazine doch tatsächlich zu den „100 einflussreichsten Persönlichkeiten des Jahres 2011“ gezählt wurde.

Weiterlesen: Bruno Mars - Unorthodox Jukebox

Ein weiteres Kapitel ohne große Überraschungen.

cd-treysongz

Review | Kritik | Bewertung
Trey Songz - Chapter V (2012)

Trey SongzBewertung: 3 von 6 Punkten
Label: Warner Music
www.treysongz.com

Wenn man einen Herren wie Trey Songz als echten R’n’B-Superstar der US-amerikanischen Musikszene bezeichnet, ist das zum heutigen Stand der Dinge sicher keine Übertreibung. Der 27-Jährige konnte bis dato über 14 Millionen Platten verkaufen, wurde zigfach für den Grammy nominiert und hat gerade erst eine sehr erfolgreiche Tour-Serie hinter sich gebracht. Nun folgt sein mittlerweile fünftes Studioalbum, schlicht als Chapter V betitelt, in Zusammenarbeit mit Warner Music. Gastauftritte absolvieren zahlreiche nahmhafte Künstler wie etwa Lil' Wayne, Diddy, Young Jeezy, T.I., Rick Ross & Meek Mill. Die vergangenen acht Jahre seit dem Release seines Debütalbums I Gotta Make It verliefen mehr als erfolgreich für den aus Petersburg, Virginia stammenden Sänger.

Weiterlesen: Trey Songz - Chapter V

Ein österreichischer Blues Brother.

cd-norbertschneider

Review | Kritik | Bewertung
Norbert Schneider - Medicate My Blues Away (2012)

Medicate My Blues Away - Norbert SchneiderBewertung: 5 von 6
Label: Telemedia (Indigo)
www.norbertschneider.at

Norbert Schneider hat den Blues - ganz wortwörtlich und er hat ihn schon eine ganze Weile. Der in Wien geborene und im niederösterreichischen Prottes aufgewachsene Musiker erhielt ab dem siebten Lebensjahr klassischen Geigenunterricht. Mit 15 wurde ihm das störrische Saiteninstrument aber zu langweilig und er tauschte es gegen die Gitarre. Seine Faszination konzentrierte sich fortan auf die großen Helden der Blues-Musik statt auf Mozart, Bach und Beethoven. Seit diesen Teenager-Anfängen sind nunmehr 18 Jahre vergangen und Norbert Schneider ist seiner Leidenschaft für den Blues nicht nur treu geblieben, sondern es hat einen eigenen Stilmix aus Blues, Soul und Pop entwickelt, den er sehr erfolgreich produziert und dem geneigten Publikum präsentiert.

Weiterlesen: Norbert Schneider - Medicate My Blues Away