Rap - HipHop

Magnum opus oder kurzweiliges Hörvergnügen?

cd-marsimoto2

Review | Kritik | Bewertung
Marsimoto - Ring der Nebelungen (2015)

Bewertung: 4 von 6
Label: Green Berlin
www.marsimoto.de

Es ist eine interessante Entwicklung, wenn man die gesammelten Werke eines der beliebtesten Alter Egos der deutschsprachigen Rapszene durch den neongrün beleuchteten, von Nebelschwaden durchzogenen Raum an sich vorbei ziehen ist. Deine Weedlingsrapper und der gleichnamige Titeltrack des 2006 erschienen Debütalbums Halloziehnation, dazu viele kurzweilige, mehr schemenhafte Songideen, wenn man sie bei 1-2 Minuten Spielzeit überhaupt als solche bezeichnen möchte. Zwei Jahre später Zu zweit allein schon annähernd so hungrig auf Erfolg, wie eine höchst seltsame Muse auf "drei Whopper, Milchshakes und zwei Kilo Pommes" (Keine isst). 2012 dann Marsi der Zigeuner, der trotz Angst vor Langzeitschäden auch mal zu einer Flasche Absinth griff, um sein Bewusstsein zu erweitern.

Weiterlesen: Marsimoto - Ring der Nebelungen

Coolness im Rap-Geschäft.

cd-ollibanjo7

Review | Kritik | Bewertung
Olli Banjo - Hits & Raritäten (2014)

Bewertung: 5 von 6
Label: Bassukah
www.twitter.com/ollibanjo

Sechs Alben, zahlreiche Mixtapes nebst EPs und über zehn Jahre aktive Teilnahme am mehr oder weniger durchwachsenen Musikgeschehen hierzulande. Es gibt in der Tat zahlreiche Musiker, die weit weniger vorweisen können und sich dennoch bereits im (wohl verdienten?) Ruhestand befinden. Olli Banjo ist hiervon glücklicherweise noch weit entfernt, dennoch steht seit Ende November sein Best of Album unter dem Titel Hits & Raritäten in den Regalen Deines Lieblings-Musikdealers. Wir nutzen also die günstige Gelegenheit, um einmal auf die Karriere eines der renommiertesten deutschsprachigen Rapper der letzten Jahre zurückzublicken. Bisher unveröffentlichte Songs sucht man auf Hits & Raritäten mit Ausnahme der ersten vier Songs vergebens.

Weiterlesen: Olli Banjo - Hits und Raritaeten

Den weltweiten Rhythmus im Blut.

cd-pitbull6

Review | Kritik | Bewertung
Pitbull - Globalization (2014)

Bewertung: 5,5 von 6
Studio: RCA (Sony Music)
www.pitbullmusic.com

Mit Globalization bringt „Mr. Worldwide“ Pitbull bereits sein siebtes Studioalbum seit dem Debüt M.I.A.M.I. (2004) auf den Markt. Die Liste der daran beteiligten Musiker liest sich inzwischen wie das Who is Who der HipHop, R'n'B und Pop-Szene. Bekannte Größen wie Sean Paul, Chris Brown, Ne-Yo, Jason Derulo und Jennifer Lopez sorgen letztendlich dafür, dass aus Globalization ein regelrechtes musikalisches Feuerwerk wird, das man sich als Fan der Musikszene definitiv nicht entgehen lassen sollte. Insgesamt 11 Tracks bringen unser Blut in Wallung und lassen den Hörer beim besten Willen nicht mehr still sitzen. Fette und abwechslungsreiche Beats, sogar mehrere davon mit nachhaltigem Ohrwurm-Charakter versehen, lassen uns den vermeintlich tristen Alltag für einen kurzen Moment vergessen, bringen dabei den ansteckenden Rhythmus direkt nach Hause und motivieren insbesondere eine spontane weibliche Zielgruppe in den eigenen vier Wänden drauf los zu tanzen und lauthals mitzusingen.

Weiterlesen: Pitbull - Globalization

Dann wird Geschichte geschrieben...

cd-fanta45

Review | Kritik | Bewertung
Die fantastischen Vier -
Rekord (2014)

Bewertung: 5 von 6
Label: Sony Music
www.diefantastischenvier.de

Die fantastischen Vier oder Fanta 4 oder einfach die Fantas, das sind Michael Bernd Schmidt alias Smudo, Thomas Dürr alias Thomas D und Michael Beck alias Michi Beck (auch bekannt unter dem DJ-Namen Hausmarke). Als Produzent der Band agiert das vierte Mitglied Andreas Rieke alias And.Ypsilon. Eigentlich kennen wir sie alle und mittlerweile sind einige Generationen mit ihrer Musik groß geworden. Ich mag zudem behaupten, dass meine Generation nicht nur den Sound, sondern auch die Texte von Die da, MfG, Populär, Der Picknicker und anderen Hits heute noch im Kopf haben müsste, vielleicht sogar auswendig wiedergeben könnte. Einfach deswegen, weil Die Fantastischen Vier nicht einfach irgendeine deutsche Band sind, sondern vielmehr Kult!

Weiterlesen: Die fantastischen Vier - Rekord

Auch nach 20 Jahren kein bisschen leise.

cd-jazzkantine2

Review | Kritik | Bewertung
Jazzkantine - Ohne Stecker (2014)

Bewertung: 5 von 6
Label: Rap Nation Records
www.jazzkantine.de

Ich freue mich doch jedes Mal, wenn ich irgendwo mitbekomme, dass das Braunschweiger Rap-Jazz-Bandprojekt der Jazzkantine etwas Neues auf den Markt bringt. Dieses mal gibt es sogar einen guten Grund für ein besonderes Release: das 20-jährige Bestehen der mehrköpfigen Formation. Somit wird nun unter dem Titel Ohne Stecker ein Best of Album auf den Markt geworfen, das genau das liefert, was man als Fan davon erwartet. Ein gelungener Mix aus verschiedenen Musikrichtungen mit alten und neueren Nummern der Bandgeschichte, dazu viele altbekannte Gesichter und Stimmen ehemaliger Mitglieder und Wegbegleiter der Jazzkantine. Man kann also sagen, es ist angerichtet. Und siehe da, der Song Respekt mit Smudo als Feature-Gast ist auch nach 20 Jahren immer noch ein echter Leckerbissen.

Weiterlesen: Jazzkantine - Ohne Stecker