Rap - HipHop

Die Welt mit anderen Augen sehen.

cd-gerard2

Review | Kritik | Bewertung
Gerard - Blausicht (2013)

Bewertung: 5,5 von 6
Label: Heart Working Class
www.gerardmc.at

Gut Ding will bekanntlich Weile haben. Das dachte sich vielleicht auch Gerard (vormals Gerard MC), den der Durchschnittshörer im vergangenen Jahr schnell fälschlich als Newcomer deklarieren wollte. Im Musikgeschäft ist der junge Mann aus Oberösterreich nämlich bereits seit zehn Jahren mal mehr, mal wieder weniger aktiv. 2003 veröffentlichte er im zarten Alter von 16 Jahren seinen ersten Song, zwei Jahre später erschien die erste Maxi Druck / jede Nacht. Spätestens aber nachdem er sein erstes Album Rising Sun (2007) in die Läden der Nation stellte, konnte man von einem kleinen Durchbruch sprechen. Zahlreiche Festivalauftritte folgten. Einen weiteren Schritt nach vorne, was seinen Bekanntheitsgrad anging, machte Gerard dann mit seiner zweiten LP Blur, die sich trotz beinahe ausnahmslos hervorragender Kritiken lediglich in den österreichischen Charts platzieren konnte.

Weiterlesen: Gerard - Blausicht

Alter Standort, neue Ausrichtung.

cd-eminem2

Review | Kritik | Bewertung
Eminem - The Marshall Mathers LP 2 (2013)

Bewertung: 5 von 6
Label: Interscope (Universal)
www.eminem.com

Er war nicht nur in meiner Wahrnehmung einer der erfolgreichsten Musiker des vergangenen Jahrzehnts und beeinflusste maßgeblich eine ganze Generation an aufmerksamen Zuhörern mit kontrovers diskutierten Texten sowie das Business mit außergewöhnlichen Rap-Skills. In den Vereinigten Staaten landeten nach seinem kommerziellen Durchbruch mit The Slim Shady LP alle weiteren Studioalben problemlos auf Platz 1 der Verkaufscharts, ebenso in Großbritannien und im deutschsprachigen Raum stets in den Top 3. Das wohl spannendste Jahr dürfte 2002 gewesen sein mit dem Release des vierten Albums The Eminem Show und seinem biografischen Filmdebüt im Oscarprämierten Drama 8 Mile. Nach dem darauf folgenden Encore wurde es allerdings still um den US-Superstar und viele befürchteten ein Karriereende (zumindest als Solokünstler), doch nach 5-jähriger Zwangspause waren die Energietanks von Eminem wieder gefüllt und der Geist befreit für die Ausgestaltung seiner Werke Relapse (2009) und Recovery (2010).

Weiterlesen: Eminem - The Marshall Mathers LP 2

So wundervoll kann ein Rückblick auf die eigene Karriere sein.

cd-maxherre2

Review | Kritik | Bewertung
Max Herre - MTV Unplugged Kahedi Radio Show (2013)

Bewertung: 6 von 6
Label: Nesola (Universal)
www.maxherre.de

Die jüngeren unter unseren Lesern kannten Max Herre wohl nicht, bevor er seinen Stuhl in der Jury von The Voice of Germany bezogen hat. Die älteren unter uns erinnern sich dafür wohl noch sehr gut an die Jahre '96/'97, als Freundeskreis mit Immer wenn es regnet (besser bekannt als A.N.N.A.) die Liebeshymne überhaupt auf den Markt brachten. Es folgten noch weitere erfolgreiche Songs wie etwa Esperanto oder Mit Dir und nicht weniger erfolgreiche Alben. Dann wurde es allerdings ein wenig still um den außergewöhnlichen Sänger. 2013 ist er zurück, und wie! In diesem Jahr hat Max Herre den Musikliebhabern eine große Freude bereitet: zuerst trat er bei The Voice of Germany die würdige Nachfolge von „Dr. Ton“ Xavier Naidoo an, begeisterte uns dort mit seinem Gespür für Musik.

Weiterlesen: Max Herre - MTV Unplugged Kahedi Radio Show

Die Flügel gespreizt und mit großen Zielen.

cd-bosca

Review | Kritik | Bewertung
Bosca - Solange es schlägt (2013)

Bewertung: 4 von 6
Label: Freunde von Niemand
www.facebook.com/Boscaone

Beim Frankfurter Independent-Label Freunde von Niemand war in den letzten Monaten viel los. Das meiste hatte leider mit weniger Erfreulichem, wie etwa den Trennungen von Artists wie Liquit Walker, Migo und schlussendlich sogar dem bis dato omnipräsenten Manager Hadi El-Dor, bis hin zu Gerüchten über ein etwaiges Label-Aus zu tun. Dabei waren die letzten Releases verkaufstechnisch - allen voran Vega’s letztes Album Nero - ein voller Erfolg. Lediglich dessen alter Weggefährte Bosca stand lange Zeit im Schatten seiner erfolgreichen Labelkollegen. Sein Debüt Fighting Society wurde in einer Phase veröffentlicht, in der das Label noch merklich im Aufbau stand und blieb daher lange nicht so beachtet, wie es Bosca vielleicht verdient gehabt hätte.

Weiterlesen: Bosca - Solange es schlaegt

Absolut keine wackelige Angelegenheit.

cd-fettesbrot

Review | Kritik | Bewertung
Fettes Brot - 3 is ne Party (2013)

Bewertung: 5,5 von 6
Label: Fettes Brot Schallplatten (Groove Attack)
www.fettesbrot.de

Die Brote sind wieder da! Das ist doch erst einmal eine gute Nachricht für zahlreiche deutschen Fans. Und Himmel, was sind wir inzwischen alt geworden, wenn man sich etwas genauer vor Augen hält, dass die Veröffentlichung der Mitschnacker EP nun schon gute 20 Jahre zurück liegt. Wir alle erinnern uns vermutlich noch bestens an Nummern wie Nordisch By Nature oder Schwule Mädchen. Wenn man diese „Klassiker“ als Maßstab nimmt, wird es für König Boris, Doc Renz und Björn Beton natürlich schwer, die Erwartungen an Fettes Brot anno 2013 zu erfüllen und das Ganze wird zu einer wackeligen Angelegenheit. Aber mal ehrlich, will man das? Will man das ewig Gleiche in neuem Gewand? Also ich für meinen Teil will das nicht.

Weiterlesen: Fettes Brot - 3 is ne Party