Reportagen

event-gamescom9

Reportage:
Gamescom 2012 - Teil 2

von 15. bis 19. August 2012 in Köln

Der zweite Teil der Gamescom Reportage behandelt den ernsthafteren Aspekt der GC. Neben Games wird auch viel rund um das Thema präsentiert. Zentrum hierfür war Halle 10. Hier fand der geneigte Besucher unter anderen eine Jobbörse, wo einige deutsche Produzenten der digitalen Spiele sich vorstellten, Bewerbungen entgegen nahmen und Schülern Auskunft gaben, wie sie einen Fuß in die Tür bekommen. Wenn das geschehen ist, konnten sie direkt an die Stände der Hochschulen gehen, wo ihnen vorgeführt wurde, was Studenten im Bereich Game-Engineering lernen. Die Stände wurden meistens von Studenten selbst betreut, die bei der Gelegenheit auch einige ihrer spielbaren Projekte vorstellten.

Weiterlesen: Reportage: Gamescom 2012 - Teil 2

event-gamescom

Reportage:
Gamescom 2012 - Teil 1

von 15. bis 19. August 2012 in Köln

Dieses Jahr war es endlich soweit: Auch ich durfte die Gamescom besuchen. Und das auch noch als offizieller Pressevertreter! Das bringt einem beim Besuch einer so großen Veranstaltung natürlich einige Vorteile. Erstaunlich, dass diese Vorteile oft andere waren, als man zunächst dachte. Zuerst wäre da der sogenannte Medientag. Einlass nur für Fachbesucher und Presse. So kommt man in den Genuss, all die neuen Games zu spielen. Letztlich ist dieser Tag der eigentliche Grund, sich ein Presseticket zu organisieren. Eine überschaubare Anzahl von Leuten verteilt sich auf die riesigen Messehallen. Man steht sich nicht im Weg, muss nicht anstehen, bekommt die Spiele ausführlich von jungen, attraktiven Frauen erklärt, die Zeit für jeden einzelnen haben.

Weiterlesen: Reportage: Gamescom 2012 - Teil 1

event-timbendzko

Reportage:
Tim Bendzko Live 2012

am 16. Juli 2012 in München

Sommerzeit in München ist Tollwood-Zeit. Dabei gehören verschiedene Konzerte angesagter Künstler definitiv zum Highlight der Besucher. Genau ein solches Highlight war auch das Konzert von Tim Bendzko und seiner Band am 16.07.2012. In der Gehrlicher Musik-Arena – dem großen Konzertzelt auf dem Festivalgelände – versammelten sich viele junge und jung gebliebene Fans, um den Newcomer live zu sehen. Als Vorgruppe traten zunächst Mobilée auf, eine Duisburger Pop-Band, die bereits mit Roxette auf Tour waren. Nach deren Auftritt gab es nach einer kurzen Pause einen weiteren Anheizer. Niemand geringeres als Chima stürmte die Bühne und nahm das Publikum binnen Minuten für sich ein.

Weiterlesen: Reportage: Tim Bendzko Live 2012

event-katzenjammer

Reportage:
Katzenjammer Live 2012

am 14. Juli 2012 in München

Am 14.07.2012 hatte ich das Vergnügen, die norwegische Band Katzenjammer live auf dem Tollwood Festival in München zu sehen. Für diejenigen unter Euch, die das Tollwood nicht kennen – es handelt sich dabei um ein Festival in München, das halbjährlich im Sommer und im Winter stattfindet. Neben den Konzerten lokaler und internationaler Künstler bietet das Tollwood Speisen, Schmuck und künstlerische Aufführungen aus aller Welt. Ziemlich genau zur Halbzeit des 25 Tage dauernden Festivals gab es ein musikalisches Highlight im Konzertzelt zu sehen. Die 4 Mädels aus Norwegen, die den lustigen Bandnamen Katzenjammer tragen, waren mal wieder in Bayerns Hauptstadt zu Besuch und hatten jede Menge gute Laune mit im Gepäck.

Weiterlesen: Reportage: Katzenjammer Live 2012

event-splash20125

Reportage:
Splash! Festival 2012 - Teil 2

von 06. bis 08. Juli 2012 in Ferropolis

Die Historie eines 15. Jubiläums des Splash! Festivals ist eine sehr spannende... Angefangen hat alles im Jahr 1998, als sich der Freundeskreis um die Chemnitzer Rapper Tefla & Jaleel ein eigenes Festival für die HipHop Kultur in Deutschland wünschten und eine zunächst eintägige Veranstaltung mit rund 1.300 Besuchern ins Leben riefen. Ein erster Erfolg, der sich in den weiteren Jahren mit einem dreitägigen Programm rund um HipHop, Reggae und D'n'B auf stolze 30.000 Besucher ausbauen ließ. Als Reaktion des Veranstalters auf ein steigendes Interesse ganz bewusst auf ein maximales Ticketkontingent von 25.000 Stück begrenzt, hatte man nach chaotischen Wetterbedingungen in den Jahren 2005 und 2006 plötzlich riesige Geldsorgen und war auf zahlreiche Spenden angewiesen, um das Splash! auch in den Folgejahren fortführen zu können. Mit zwischenzeitlichem Locationwechsel auf die Halbinsel Pouch (Leipzig) scheint Deutschlands größtes HipHop Festival mit Ferropolis in der Nähe von Dessau eine feste Heimat gefunden zu haben und meldete 2012 nach längerer Zeit den Ausverkauf der Veranstaltung.

Weiterlesen: Reportage: Splash Festival 2012 - Teil 2