Rock - Alternative

Alltag entschleunigen, Revolverheld zuhören.

cd-revolverheld

Review | Kritik | Bewertung
Revolverheld - Immer in Bewegung (2013)

Bewertung: 5 von 6
Label: Columbia (Sony Music)
www.revolverheld.net

Wenn Musiker Immer in Bewegung bleiben, dann kann diese Rastlosigkeit gewissermaßen auch zu nachhaltig prägenden Erlebnissen führen. Im Falle der ursprünglich aus Hamburg kommenden Pop-Rockband Revolverheld kommt einiges zusammen, selbst wenn das letzte Studioalbum In Farbe bereits drei Jahre zurückliegt. Die Norddeutschen waren in der Zwischenzeit alles andere als untätig. So hieß es für Johannes Strate (Gitarre/Gesang) Die Zeichen stehen auf Sturm, als er im Herbst 2011 ein nachdenklich gestimmtes Soloalbum mit persönlichem Bezug veröffentlichte. Auch ein Zweiter nutzte die Auszeit des Quintetts und mit Diese Tage (feat. Dante Thomas) gelang Kristoffer Hünecke (ebenfalls Gitarre/Gesang), kurz: Kris, ein überraschender Sommerhit 2012.

Weiterlesen: Revolverheld - Immer in Bewegung

Zwei Franzosen sch***en auf den Bassisten.

cd-inspectorcluzo3

Review | Kritik | Bewertung
The Inspector Cluzo - Gasconha Rocks (2013)

Bewertung: 4 von 6
Label: Fuckthebassplayer Records
www.theinspectorcluzo.com

Würde man wildfremde (oder auch bekannte) Menschen auf der Straße danach fragen, was denn Frankreich ausmache, würde man häufig folgende Antworten in nicht geordneter Reihenfolge bekommen: der Eifelturm, liebestrunkene Schiebermützenträger mit Baguette unter dem Arm und Fellatio/Cunnilingus. Nicht ganz so verbreitet: „Die können auch ganz ordentlich rocken die Franzmänner!“ In der Tat scheint die Musiklandschaft unserer Nachbarn diesbezüglich eher brach zu liegen und die elektronische Szene weitaus florierender und von exorbitanter Fertilität zu sein: Die über den Dingen schwebenden Daft Punk. Justice. Oder wenn man weiter in der Geschichte zurückgeht, auch der Soundbastler Jean Michel Jarre, der schon in den Siebziger Jahren mit allerlei synthetischem (vielleicht auch Drogen, wer weiß) experimentierte.

Weiterlesen: The Inspector Cluzo - Gasconha Rocks

Die Cowboys reiten wieder...

cd-bosshoss3

Review | Kritik | Bewertung
The BossHoss - Flames of Fame (2013)

logo-saturnBewertung: 5 von 6
Label: Island (Universal)
www.thebosshoss.com

Man mag es kaum glauben, aber die sympathischen Cowboys von The BossHoss feiern nächstes Jahr tatsächlich schon ihr 10-jähriges Bandjubiläum. Man kann sie durchaus als sehr eigenes Phänomen bezeichnen: spielten sie zunächst nur auf privaten Feiern, tingelten durch kleine Clubs und präsentierten sich in den unterschiedlichsten Fernsehformaten wie beispielsweise dem Frühstücksfernsehen, wurden auch sie erst durch eine Castingshow richtig bekannt. Aber nein, sie haben nicht als besondere Talente daran teilgenommen, sondern sind direkt als Jury bei The Voice of Germany eingestiegen. Und dies war wirklich ein großer Coup, denn so wurden sie landesweit bekannt und haben sich durch ihre häufig frechen und markigen, aber eben auch authentischen Sprüche in die Herzen des Publikums gequasselt.

Weiterlesen: The BossHoss - Flames of Fame

Treue Fan-Liebe auf dem Prüfstand.

cd-placebo

Review | Kritik | Bewertung
Placebo - Loud Like Love (2013)

logo-saturnBewertung: 4 von 6
Label: Universal Music
www.placeboworld.co.uk

Es gibt wohl mehr Leute, die schon über Liebe geschrieben, geflüstert und auch geschrien haben als jene welche es nicht getan haben. Vielleicht, weil es so ein essenzielles, universelles dennoch eher ungreifbar-unerschöpfliches Monstrum von einem Gefühl zu sein scheint, mit dem sich jeder früher oder später in irgendeiner abartig mutierten Form konfrontiert sieht und dann meist zu nichts anderem als unverständlich Irrationalem fähig ist. Vielleicht ist es aber auch ganz anders. So altbekannt, dennoch so was von immer noch nicht gänzlich eruiert. Auch für Placebo nicht. Deren ganz persönliche Auslegung von lieben und lieben lassen ist seit jeher geprägt von neurotisch-narkotisiertem, in einem bläulichen Schleier verhüllten Verlangen und besitzt schon immer einiges an sexueller Energie. Ein nach körperlicher Liebe dürstendes Moment, welches der Band um den nach wie vor lidbeschatteten Brian Molko seit fast 20 Jahren so ziemlich als Alleinstellungsmerkmal dient.

Weiterlesen: Placebo - Loud Like Love

Alte und neue Rock-Helden.

cd-kingsofleon2

Review | Kritik | Bewertung
Kings of Leon - Mechanical Bull (2013)

logo-saturnBewertung: 4,5 von 6
Label: Rca (Sony Music)
www.kingsofleon.com

Die Kings of Leon sind zurück. Nachdem die vier Jungs der in Nashville beheimateten Südstaaten-Rockband aufgrund interner Differenzen im Jahr 2011 ihre USA-Tour abbrachen, fürchteten Fans bereits die Auflösung der Combo, die vor allem mit den Songs Use Somebody und Sex on Fire bekannt wurde. Offenbar haben sich die Bandmitglieder nun aber wieder zusammengerauft und Ende September 2013 erschien mit Mechanical Bull auch das lang erwartete neue Album. Die beiden letzten Platten Only By The Night und Come Arround Sundown waren überaus erfolgreich und so stellt sich die Frage, ob nach dem großen Streit nun das große Comeback kommt. Bei der Hochzeit von Prinz William und seiner Kate war angeblich der letzte Song, den die Hochzeitsband spielte Sex on Fire.

Weiterlesen: Kings of Leon - Mechanical Bull